Roulette Strategien

Roulette ist eines der bekanntesten Glücksspiele der Welt und wird sowohl in Live als auch Online Casinos angeboten. Es gibt vor allem zwei beliebte Varianten, das amerikanische und europäische Roulette. Ich möchte Ihnen in diesem Bericht gerne Strategien zu den Spielen vorstellen, wie die Oscars Grind Strategie, damit Sie Ihre Gewinnchancen beim Roulette erhöhen können.

Spielregeln und Gewinnchancen

Um Strategien fürs Roulette zu verstehen, müssen Sie vor allem die Spielregeln kennen und beim Roulette ist besonders die Null und Doppelnull von Bedeutung. Falls die Kugel auf Null landet, verliert der Spieler die Runde. Im europäischen Roulette gibt es 37 Ziffern (0-36) und die Gewinnchancen für den Spieler liegen bei 97,3 %. Im amerikanischem Roulette gibt es auf dem Rad allerdings 38 Ziffern, da zusätzlich die Doppelnull existiert, die Gewinnchancen liegen deshalb bei 94,7 %. Das bedeutet die Doppelnull erhöht den Hausvorteil von 2,7 % auf 5,3 %.
Ziel des Spiels ist es, im Voraus richtig zu erraten, auf welche Ziffer die Kugel landen wird. Dabei gibt es verschiedene Einsatzmöglichkeiten, wie die einfachen Chancen (Schwarz/Rot, Gerade/Ungerade, Hoch/Niedrig) und die mehrfachen Chancen (z.B. First Three, Split, Dozen und Street).

Strategien zu Roulette

Im Grunde ist und bleibt Roulette ein Glücksspiel, aber es gibt Strategien die Sie anwenden können, um Ihrem Glück etwas auf die Sprünge zu helfen. Man geht nämlich davon aus, dass Gewinne und Verluste in Perioden auftreten und wenn Spieler die Trends verfolgen, können Sie Ihre Einsätze dementsprechend modifizieren. Zunächst sollten Sie sich zwischen der amerikanischen und europäischen Version entscheiden, da American Roulette einen höheren Hausvorteil hat, entscheiden Sie sich am besten fürs französische. Dabei ist es noch vorteilhafter, wenn die Spieltische die “En Prison” oder “La Partage” Regeln nutzen, die Spielern erlauben Geld zurückzuerhalten, wenn die Kugel auf Null landet. Spielen Sie primär einfach Chancen Wetten, um bessere Gewinnchancen zu erhalten.

Die meisten Wettstrategien machen Roulette zu einem Spiel, bei dem es um Chancen versus Auszahlungen geht. Zum Beispiel sind die Chancen mit einer Individuellen-Nummer-Wette zu gewinnen 37:1, aber die Auszahlungsqoute liegt bei 35:1. Dies bedeutet, dass Sie statistisch nach 37 Runden einmal gewinnen können und trotzdem zwei Einheiten verlieren. Diese Wetten sind also nicht optimal, einfach Chancen Wetten wie Rot/Schwarz sind empfehlenswerter.

Eine bekannte Strategie im Roulette ist der simple Verdopplungs-Trick; es gibt dabei die Martingale-, Piroli-, Fibonacci-, Whittaker oder Oscars Grind Strategie. Die Idee hinter den Strategien ist es, den Einsatz nach jeder verlorenen Runde, bzw. nach jeder gewonnenen Runde, zu verdoppeln. Wobei man allgemein sagen kann, es ist vorteilhafter die Einsätze zu erhöhen, wenn Sie gewinnen, da dies Ihr Guthaben besser ausbalanciert, selbst wenn Sie verlieren.
Beim Oscars Grind System besteht das Ziel darin, eine Einheit Profit zu machen. So würde zum Beispiel ein vollständiger Wettverlauf aussehen; 1 wetten und verlieren, 1 wetten und verlieren, 1 wetten und verlieren, 1 wetten und verlieren, 1 wetten und gewinnen, 2 wetten und gewinnen, 2 wetten und gewinnen: +2 Gewinn – Session beenden
Selbst wenn Sie öfter verlieren als gewinnen, können Sie mit dieser Strategie einen Profit machen.